MATTONI

1522

ERSTE SCHRIFTLICHE ERWÄHNUNG DES SÄUERLINGS „BUKOVÁ KYSELKA“ IN HISTORISCHEN QUELLEN. DIE MENSCHEN KANNTEN UND NUTZTEN DIE MINERALQUELLE JEDOCH SCHON VIELE JAHRHUNDERTE FRÜHER.

1693

EIN GEWISSER OTTAVIO MATTONI, EIN ZITRONENHÄNDLER, KOMMT AUS ITALIEN NACH KARLSBAD GEREIST. ER LÄSST SICH IN DER STADT NIEDER, HEIRATET HIER SPÄTER UND GRÜNDET EIN EIGENES GESCHÄFT.

1793

DER SAUERBRUNN ‚BUKOVÁ KYSELKA‘ WIRD VON FACHLEUTEN ALS EXPORTFÄHIG BEFUNDEN UND SO GELANGEN DIE ERSTEN STEINGUTKRÜGE INS AUSLAND. IM ANGRENZENDEN ORT KYSELKA (GIESSHÜBL SAUERBRUNN) BEGINNT EIN ZAGHAFTER KURBETRIEB.

1796

IN DER MONARCHIE WERDEN DIE ERSTEN DREI VERTRIEBSFILIALEN DES MINERALWASSERS ‚BUKOVÁ KYSELKA‘ GEGRÜNDET. SO KONNTEN SICH EHRENWERTE BÜRGER IN DER NAHEN UMGEBUNG VON WIEN, PRAG UND KARLSBAD DAS KÖSTLICHE GETRÄNK GÖNNEN.

1798

GEGEN ENDE DES 18. JH. WURDEN BEREITS JÄHRLICH 240 000 KRÜGE DES SAUERBRUNNS NACH WIEN UND BUDAPEST, DIE BEIDEN HAUPTZENTREN DER MONARCHIE GELIEFERT.

1829

WILHELM VON NEUBERG, DER NEUE LEHNSHERR VON KYSELKA UNTERNIMMT ERSTE SCHRITTE ZUR GRÜNDUNG DES HIESIGEN KURORTES. ER LÄSST EINEN GASTHOF, EINEN PAVILLON ÜBER DER QUELLE UND EINIGE PROMENADEN ERRICHTEN.

1852

KYSELKA BEHERBERGT ERLAUCHTEN BESUCH – DEN GRIECHISCHEN KÖNIG OTTO, AUF DESSEN AUSDRÜCKLICHEN WUNSCH HIN 450 KRÜGE DES SAUERBRUNNS NACH ATHEN GESCHICKT WERDEN – SEITHER TRÄGT DIE HAUPTQUELLE IHREN KÖNIGLICHEN NAMEN – OTTO-QUELLE.

1862

ZU DIESEM ZEITPUNKT VERZEICHNET MAN IN KYSELKA – GIESSHÜBL SAUERBRUNN INSGESAMT 38 REGULÄRE KURGÄSTE UND 7 324 WEITERE BESUCHER REGISTRIERT.

1867

HEINRICH KASPAR MATTONI, DER STAMMHALTER DES URSPRÜNGLICHEN ITALIENISCHEN GESCHLECHTS, DAS NUN IN KARLSBAD SIEDELT, PACHTET DEN LUKRATIVEN VERTRIEB VON KYSELKA.

1870

HEINRICH MATTONI STEIGT DANK DER HERVORRAGENDEN QUALITÄT SEINES MINERALWASSERS KYSELKA ZUM K.K. MINERALWASSER-HOFLIEFERANTEN FÜR DEN KAISERLICHEN UND KÖNIGLICHEN HOF IN WIEN AUF. DIE RUHMREICHSTE ÄRA VON KYSELKA BEGINNT.

1873

DIE GESELLSCHAFT MATTONI WIRD GEGRÜNDET. ‚MATTONI‘S KYSIBELKA‘ WIRD ZU EINEM DER BERÜHMTESTEN MINERALWÄSSER DER WELT. DER RIESIGE ERFOLG BEWOG MATTONI ZUM KAUF VON GANZ KYSELKA VON GRAF CZERNIN UND ZUM BAU EINES KURORTES SAMT ÖRTLICHER INFRASTRUKTUR.

1874

ALS ERSTE NEUHEIT FÜHRT MATTONI GLASFLASCHEN MIT PAPIERETIKETT EIN. DER ROTE ADLER IM ETIKETT STAMMT AUS DEM FAMILIENWAPPEN DER MATTONI’S. DIE FÜR ÜBERSEE BESTIMMTEN FLASCHEN WERDEN NOCH DURCH VERDRAHTUNG GEFESTIGT.

1880

NACH NICHT GANZ 15 JAHREN DER PFLEGE VON KYSELKA REIHT SICH DIE OTTO-QUELLE DANK MATTONI’S UNTERNEHMERISCHEM SPIRIT ZU DEN BEKANNTESTEN HEILQUELLEN WELTWEIT.

1889

FÜR SEINE VERDIENSTE UM DIE GESUNDHEIT DES KAISERS UND DEN RUF DER MONARCHIE WURDE HEINRICH MATTONI IN DEN ADELSSTAND ERHOBEN UND DER ERBTITEL „FREIHERR VON MATTONI“ VERLIEHEN.

1894

KYSELKA – GIESSHÜBEL SAUERBRUNN DURCHZIEHT EINE ERSTE EISENBAHNLINIE. SIE VERBINDET ES MIT DER NÄCHSTGELEGENEN ORTSCHAFT VOJKOVICE UND LEGT SO DEN GRUNDSTEIN ZUM WEITEREN AUFSCHWUNG DES ERBLÜHENDEN KURBETRIEBS.

1895

ANNO 1895 REGISTRIERT DAS HEILBAD IN KYSELKA INSGESAMT 682 KURPATIENTEN SOWIE 36 000 WEITERE BESUCHER, DIE VON DER QUALITÄT DER HIESIGEN QUELLE SCHWÄRMEN.

1900

DAS NEUE JAHRHUNDERT BRICHT AN. KYSELKA WIRD AN DAS EUROPÄISCHE EISENBAHNNETZ ANGESCHLOSSEN, FORTAN GELANGEN UNZÄHLIGE IN- UND AUSLÄNDISCHE GÄSTE MIT DER EISENBAHN INS HEILBAD. AUF DER WELTAUSSTELLUNG IN PARIS WIRD KYSELKA MIT DEM GRAND PRIX GEWÜRDIGT.

1902

MIT DEM AUFSTIEG DES HEILBADES KURIEREN SICH HIER AUCH IMMER MEHR AUSLÄNDISCHE BESUCHER. 1902 WEILEN HIER INSGESAMT 11 RUSSEN, 1 ENGLÄNDER, 1 SCHWEDE, 1 SERBE UND 15 AMERIKANER ZU LÄNGEREN KUREN.

1906

DIE ENTWICKLUNG DER UNTERNEHMERISCHEN AKTIVITÄTEN IN KYSELKA RUFT NACH EINER TRANSFORMATION DES UNTERNEHMENS NACH MODERNEM SCHNITT VOM ANFANG DES 20. JH. SO WIRD DIE AKTIENGESELLSCHAFT HEINRICH MATTONI AG GEGRÜNDET.

1910

AM 14. MAI DIESES JAHRES STIRBT HEINRICH MATTONI. IM LAUFE SEINES LEBENS GELANG ES IHM, DEN EXPORT DES MINERALWASSERS KYSELKA VON 240 000 AUF 10 MIO. FLASCHEN ZU ERHÖHEN AUS IHM EINE DER BESTEN MARKEN DER DAMALIGEN WELT ZU MACHEN.

1914

KURZ NACH DEM VERSCHEIDEN VON MATTONI ENDET AUCH DIE GOLDENE ÄRA DES KURWESENS. DER GROSSE KRIEG, DIE ANSCHL. WIRTSCHAFTSKRISE UND DER 2. WELTKRIEG BEWIRKEN, DASS DIE IDYLLE DER KURKOLONNADEN NIE MEHR IM EINSTIGEN GLANZ ERSTRAHLT.

1945

AUCH DAS ENDE DES 2. WELTKRIEGS BEENDETE DIE QUAL DES HEILBADES KYSELKA NICHT. DER VERSAND DES MINERALWASSERS WURDE SOFORT NACH DEM KRIEG VERSTAATLICHT UND DEM STAATSBETRIEB WESTBÖHMISCHE QUELLEN UNTERSTELLT.

1967

IN DER HIESIGEN KAPELLE ST. ANNA ENTDECKT MAN EINE METALLKASSETTE MIT DOKUMENTEN AUS DEM JAHRE 1884. SIE ENTHÄLT EINE BOTSCHAFT AN KÜNFTIGE GENERATIONEN – KURLISTEN MIT DEN NAMEN VON KURGÄSTEN, ZEITGENÖSSISCHE MÜNZEN ABER AUCH PUBLIKATIONEN ÜBER KYSELKA – GIESSHÜBL SAUERBRUNN.

1970

EIN LICHTBLICK – DAS EHEMALIGE HEILBAD WIRD KINDERHEILANSTALT FÜR KINDER AUS NORDWESTBÖHMEN, DIE UNTER GESUNDHEITLICHEN PROBLEMEN LEIDEN, DIE VON DER DAMALIGEN UMWELTVERSCHMUTZUNG VERURSACHT WURDEN.

1989

NACH DER SAMTENEN REVOLUTION EIN NEUER HOFFNUNGSSCHIMMER – DER BETRIEB WESTBÖHMISCHE QUELLEN MIT NEU ERRICHTETEM FÜLLBETRIEB TRANSFORMIERT SICH ZUM UNTERNEHMEN KARLSBADER MINERALWÄSSER. ABER DER KURBETRIEB IN KYSELKA IST DEFINITIV NICHT MEHR ZU RETTEN.

1994

DAS UNTERNEHMERN WIRD PRIVATISIERT. NEUER BESITZER WIRD DIE ITALIENISCHE UNTERNEHMERFAMILIE PASQUALE UND DAS UNTERNEHMEN KEHRT AUCH PROMPT ZU SEINEN TSCHECHISCH-ITALIENISCHEN TRADITIONEN ZURÜCK. DIE FAMILIE INVESTIERT KRÄFTIG IN DIE MODERNISIERUNG DES FÜLLBETRIEBS.

1995

MATTONI WIRD OFFIZIELLES WASSER BEIM INTERNATIONALEN PRAGER MARATHON. DIES IST ZUDEM EINE DER ERSTEN PARTNERSCHAFTEN, IN DENEN MATTONI SICH BEMÜHT, ZU EINEM GESUNDEREN LEBENSSTIL IN TSCHECHIEN BEIZUTRAGEN.

1996

DER PUBLIKUMSPREIS ČESKÝ SLAVÍK (DT.: „TSCHECHISCHE NACHTIGALL“) WIRD WIEDERBELEBT. SEIT 1999 SIND SO DIE NAMEN DER GRÖSSTEN TSCHECHISCHEN SCHLAGERSTARS UNTRENNBAR MIT DER MARKE DES NEUEN GENERALPARTNERS MATTONI VERBUNDEN.

1998

DER ERSTE JAHRGANG DES WETTBEWERBS IM SHAKEN ALKOHOLFREIER COCKTAILS – MATTONI GRAND DRINK – FINDET STATT. MIT DER ZEIT WIRD ER ZUR OFFIZIELLEN WELTMEISTERSCHAFT IN DIESER DISZIPLIN.

1999

MATTONI BRINGT EINE NEUE REIHE AROMATISIERTER, KOHLENSÄUREHALTIGER MINERALWÄSSER AUF DEM MARKT. DIE ERSTEN AROMEN WAREN MATTONI ZITRONE UND MATTONI ORANGE. HEUTE BIETET DIE MARKE EINE BREITE SKALA VON AROMEN AN.

2004

WAS KÖNNTE DIE ITALIENISCHEN WURZELN UND DEN NACHDRUCK AUF EIN GESAMTERLEBNIS BESSER DEMONSTRIEREN, ALS DIE NEUEN GLASFLASCHE MATTONI AUS DEM ITALIENISCHEN STUDIO PINNINFARINA (ÜBRIGENS AUCH DER DESIGNER DER AUTOS FERRARI).

2005

MATTONI STARTET ZUDEM DIE UNTERSTÜTZUNG FÜR DAS PROJEKT „RÜCKKEHR DES STEINADLERS NACH TSCHECHIEN“. DER ADLER IST SEIT HEINRICH MATTONI NICHT NUR DAS SYMBOL DIESER MARKE, SONDERN GLEICHZEITIG AUCH SYMBOL DER BEMÜHUNGEN UM DEN NATURSCHUTZ.

2013

DIE MARKE MATTONI FEIERT 140 JAHRE AB DEM AUGENBLICK, ALS HEINRICH MATTONI DAS GEBIET VON KYSELKA SAMT DER BERÜHMTEN OTTO-QUELLE ABKAUFTE – UND SO DAS 140-JÄHRIGE JUBILÄUM IHRER ENTSTEHUNG.

2015

Auf dem deutschen Markt ist MATTONI nun auch in der 0,75-l-PET-Flasche erhältlich: ideal für unterwegs oder zum Sport, dabei herrlich lecker und erfrischend in den Sorten Zitrone, Orange, Granatapfel und Weiße Traube.

2016

Das gesamte Sortiment von MATTONI erhält ein neues, frisches Produktdesign in hochwertiger Anmutung. Seit August 2016 werden alle Fruchtsorten in unterschiedlich farbige PET-Flaschen abgefüllt. So ist die Granatapfelflasche rot, Grapefruit magenta, Weiße Traube grün und so weiter. Jede Sorte ist zudem mit einer gut erkennbaren Fruchtabbildung auf dem Etikett gekennzeichnet. Mit diesem Farb- und Bildcode lassen sich alle Fruchtsorten ganz einfach und auf den ersten Blick unterscheiden. Die Orientierung am Getränkeregal im Supermarkt fällt dadurch noch leichter.

Mattoni Style